Archiv nach Monaten: Oktober 2020

Die Emanzipation ist gescheitert

Die Emanzipation des Weibes ist gescheitert. Diese Schlussfolgerung soll nach 150 Jahren Feminismus[1] gezogen werden.

Um diese Aussage glaubhaft zu machen, sei daran erinnert, was mit Emanzipation überhaupt gemeint ist.

Emanzipation bedeutete (von lateinisch „emancipatio“) ursprünglich soviel wie die „Freilassung eines Sklaven“ oder einen erwachsenen Sohn in die Eigenständigkeit entlassen. Lange Zeit wurde der Begriff in diesem Sinn gebraucht, so auch nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg, der zur Freilassung/Emanzipation der schwarzen Sklaven führte.[2]

Der Feminismus hat allerdings die Forderung nach der „Emanzipation der Frauen“ immer nur rhetorisch auf den Lippen geführt.[3]