Archiv nach Kategorien: Ereignis

Die politische Mitte soll zum Schweigen gebracht werden

WikiMANNia wurde am 9. Januar 2020 in einem Akt staat­feministischen Willkürakt als „jugend­­gefährdend“ indiziert.[1]

Dies ist kein Einzelfall, in dem Andersdenkende zum Schweigen gebracht werden sollen, im Fall WikiMANNias eben Feminismus­kritiker. Im Juni 2020 wurden von YouTube 25.000 YouTube-Kanäle gelöscht[2], darunter Stefan Molyneux.
Weiterlesen »

Angebliche Wikipedia-Gegnerschaft und Gedanken zur Neutralität

Anfang Dezember 2019 Januar 2020 Februar 2020 erscheint die Anthologie „Schwarzbuch Wikipedia“. Seit Oktober 2017 suchte Dr. Andreas Mäckler für sein Projekt Autoren und Beiträge. Auch an die WikiMANNia-Redaktion richtete er eine Anfrage, ob sie einen Beitrag beisteuern würde. Tatsächlich verfasste „Werner“ einen Artikel und hielt seitdem Kontakt zu dem Herausgeber wegen Lektorat, Korrekturen und so weiter.

Kaum war öffentlich, welche Autoren in der Anthologie mitwirken würden, entstanden alsbald in der Prangerseite „Psiram“ Einträge gegen alle Beteiligten. Darin wird mit allerlei Falsch­informationen, Diffamierungen, Verleumdungen und Unter­stellungen gearbeitet. Die Heftigkeit des Angriffs ist einigermaßen verwunderlich, weil ja ein „Schwarzbuch Wikipedia“ und nicht etwa ein „Schwarzbuch Psiram“ erscheinen soll.

Jedenfalls ist am 28. September 2019 in Psiram ein Artikel erschienen, in dem ein „Bezug zur Reichs­bürger­szene“ und eine „Wikipedia­gegnerschaft“ behauptet wird. Der geneigte Leser kann selbst nachlesen, was tatsächlich in WikiMANNia zu „Reichsbürger“ und „Reichsideologie“ geschrieben steht. Weiterlesen »