Feminismus

Feminismuskritik ist ein Schwerpunktthema in WikiMANNia, siehe Eckpunkte der Feminismuskritik.

Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Die bedingungslose Kapitulation des Feminismus ist nicht verhandelbar.

Die Überwindung des Feminismus ist Voraussetzung dafür, dass der Geschlechterkampf gestoppt, der Hass beendet und der gesellschaftliche Frieden wiederhergestellt wird. Nur so wird ein Dialog auf Augenhöhe zwischen Weibern und Männern ermöglicht.