Beantwortete Fragen

Hier werden beantwortete Fragen veröffentlicht.


Fragen vom 19. Juni 2020

  1. Aus welchen Anlass haben Sie Ihre Plattform gegründet?
  2. Auf Ihrer Plattform steht, dass die Redaktion die Arbeit zum 31. Dezember eingestellt hat. Ist das richtig? Auch nach diesem Zeitpunkt wurden noch Artikel aktualisiert.
  3. Wie gross ist die Redaktion? Gab es Festangestellte, die ihren Job verloren haben?
    Antwort: Dazu werden keine Angaben gemacht.
  4. Wie hoch sind Ihre Zugriffszahlen? Wie haben sie sich über die Jahre entwickelt?
  5. Lässt sich sagen, wie gross der Anteil der Schweizer Leserschaft ist?
  6. Wie gross war die Belastung Ihrer Redaktion durch juristische Probleme?
  7. Sie sehen sich als Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie. Wie beurteilen Sie die Genderdebatte im deutschsprachigen Raum?

Fragen vom 23. Juni 2020

  1. Wen dürfen wir im Artikel zitieren? Den Pressedienst oder einen Namen?
    Antwort: „Pressedienst“
  2. Sie sprechen im Text von „Weibern“. Wieso nicht von Frauen? Gibt es dafür einen Grund?
  3. Wer vertritt die betroffenen Männer, wenn WikiMANNia nicht mehr aktiv ist?
  4. Sie schreiben, dass „die Gesamtsituation zu wenig Hoffnung Anlass gibt“. Gilt es das zu akzeptieren? Wie könnte das Ungleichgewicht aus Ihrer Sicht behoben werden?
  5. Gibt es für WikiMANNia eine Grenze zwischen dem Vertreten von männlichen Interessen und explizitem Hass gegen Frauen? Wie stehen Sie beispielsweise zu Incels?
  6. Sie sprechen die Migrationspolitik an und erheben Korruptionsvorwürfe. Könnten Sie das noch etwas genauer ausführen?

Fragen vom 14. Juli 2020

  1. Warum kann mit dem Feminismus keine Debatte geführt werden?
  2. Was ist mit Staatsfeminismus gemeint?